Aktuell

Juli 2017

Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger

Dipl.-Ing. Ralph Petereit wurde am 17.07.17 als

Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger auf dem Gebiet der Bauphysik für die Sachgebiete Thermische Bauphysik, Wärmeschutz und Energiebilanzierung in dem Gesamtbereich der Bauens- der Planung und Bauüberwachung vor der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein vereidigt.

Damit wurde die Befugnis erteilt, als bundesweit gerichtlich zugelassener Sachverständiger tätig zu werden. Für diese Sachgebiete ist das die bislang einzige Bestellung im gesamten norddeutschen Raum.

 

April 2017

Coaching Kommunaler Klimaschutz

Coaching Kommunaler Klimaschutz

Nationale Klimaschutzinitiative

 

Dipl.-Ing. Ralph Petereit hat die Weiterbildung zur Einstiegsberatung im kommunalen Klimaschutz erfolgreich absolviert. Inhaltliche Schwerpunkte der Weiterbildung waren u.a.:

  • Klimaschutz- und Energiemanagement
  • Prozess- und Projektmanagement
  • Regionale Wertschöpfung
  • Controlling und Benchmarking
  • Siedlungsentwicklung und -planung

Januar 2017

Regionalplaner der BI Management GmbH

Ingenieurbüro R. Petereit ist Generalplaner für Standorte in Hamburg und Schleswig-Holstein

Logo BI
 

Nach Abschluss eines europaweiten Verhandlungsverfahrens mit vorgeschaltetem Teilnehmerwettbewerb ist das Ingenieurbüro R. Petereit nun als Generalplaner für die Bundesagentur für Arbeit, vertreten durch die BA- Gebäude-, Bau- und Immobilienmanagement GmbH, tätig.

Es werden hierbei Bauunterhaltungsmaßnahmen und kleine Um- und Anbaumaßnahmen an Standorten der Bundesagentur für Arbeit in Hamburg und Schleswig-Holstein bearbeitet.

Dezember 2016

a-ja Travemünde: Energieberatung für Neubau

Ingenieurbüro R. Petereit im Projektteam für Hotelneubau


Visual_neubau
 

Foto: DSR Immobilien

Die DSR Immobilen GmbH errichtet in Travemünde den Neubau der Hotelimmobilie ,,a-ja Travemünde. Das Resort.''
Als Generalunternehmer ist für das Projekt die Ed. Züblin AG zuständig. Das Ingenieurbüro R. Petereit unterstützt hierbei die Ed. Züblin AG in den Bereichen der Energieberatung und der thermischen Bauphysik.

 

Energetische Sanierung Schule am Schiffthal in Plön

Schulverband Plön Stadt und Land investiert in Schulstandort

Schiffsthal Plön

Die Schule am Schiffsthal in Plön soll konstruktiv und technisch energetisch saniert werden.Zuvor wurden durch ein energetisches Sanierungskonzept einige energetische Schwachpunkte aufgezeigt hat, die nun im Rahmen der Sanierung angegangen werden.

Das Ingenieurbüro R. Petereit übernimmt die Architektenleistungen dieses Projektes und begleitet den Schulverband bei der Antragsstellung von Fördermitteln. Die Umsetzung der Maßnahmen ist für den Sommer 2017 vorgesehen.

Juni 2016

Saniertes Verwaltungsgebäude: Erwartungen übertroffen

Amt Bargteheide-Land: Energieverbrauch nach Sanierung um 65% reduziert

 

Durch das Ingenieurbüro R. Petereit wurde 2014 die energetische Sanierung des Amtsgebäudes des Amtes Bargteheide-Land planerisch und bauüberwachend begleitet. Mittlerweile konnten die Zahlen zum Energieverbrauch des sanierten Gebäudes ausgewertet weden. Aktuell führen die baukonstruktiven Sanierungsmaßnahmen und die Erneuerung der Wärmeerzeugung zu Einsparungen der Heizenergie von rund 65%. Dies übertrifft sogar die prognostizierten Einsparungen in Höhe von 55%.

Mai 2016

Finanzielle Förderung auch bei der Beratung von Nichtwohngebäuden

BAFA fördert Sanierungskonzept und Neubauberatung von Nichtwohngebäuden

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert die Energieberatung zur Erstellung eines energetischen Sanierungskonzepts von Nichtwohngebäuden, entweder in Form eines Sanierungsfahrplans oder in Form einer umfassenden Sanierung oder die Neubauberatung für Nichtwohngebäude. Förderfähig ist jeweils das Netto-Beraterhonorar,die Zuwendung beträgt bis zu 80 % der förderfähigen Ausgaben.

Dem Ingenieurbüro R. Petereit liegen bereits einige Zuwendungsbescheide vor, die mit zu den ersten Bewilligungen im Rahmen dieses Förderprogramms gehören. Die entsprechenden Projekte werden derzeit bearbeitet. Weitere Förderantrage werden demnächst eingereicht.

März 2016

Vortrag bei Infoveranstaltung Energiesparvortrag

Informationsveranstaltung am 17. März 2016

 

Energiesparvortrag

Herr Petereit wird bei der Infoveranstaltung der Vereinigten Stadtwerke einen Vortrag zur Energieeinsparverordnung halten. Hier erfahren Sie mehr über die Veranstaltung.

Oktober 2015

Energetische Sanierung Kita Schlossgeister

Sanierungsmaßnahmen in Tremsbüttel abgeschlossen


Tremsbüttel

Die vom Ingenieurbüro R. Petereit geplante und begleitete energetische Sanierung der Kita Schlossgeister in Tremsbüttel ist abgeschlossen. Die Baumaßnahme umfasste die Sanierung der Außenwände mittels Innendämmung, den Austausch der Fenster, die Dämmung der Kellerdecke sowie den Einbau einer mechanischen Be- und Entlüftung der Gruppenräume.

Die Sanierungsmaßnahmen wurden finanziell gefördert durch das Sondervermögen Energetische Sanierung von Schulen und Kindertageseinrichtungen des Landes Schleswig-Holstein.

Dezember 2014

Energetische Sanierung Amt Bargteheide-Land

Sanierungsmaßnahmen am Amtsgebäude abgeschlossen


GS AA

Die Arbeiten zur energetischen Sanierung des Amtsgebäudes des Amtes Bargteheide-Land sind abgeschlossen.

Juni 2014

Energetische Sanierung Grundschule Alte Alster

Förderzusage durch Investitionsbank Schleswig-Holstein


GS AA

Auch der Schulverband Bargteheide-Land freut sich über einen Förderbescheid für energetische Sanierungen. An der Grundschule Alte Alster in Bargfeld-Stegen werden die ältesten Bauabschnitte aus den 1950ern und 1960ern des gewachsenen Baukörpers energetisch saniert. Die Investitionsbank Schleswig-Holstein fördert anteilig die vorgesehenen Baumaßnahmen.

Das Ingenieurbüro R. Petereit begleitete den Schulverband Bargteheide-Land bei der Antragsstellung zur Förderung und übernimmt die Architektenleistung im weiteren Verlauf des Projektes. Der Beginn der Baumaßnahmen ist für 2015 vorgesehen.

Mai. 2014

Energetische Sanierung KiTa Zauberbaum

Förderzusage durch Investitionsbank Schleswig-Holstein


Entwurf: Ansicht Spielplatzseite

Die Stadt Quickborn freut sich über einen Förderbescheid für die energetische Sanierung der Kindertagesstätte Zauberbaum. Die Investitionsbank Schleswig-Holstein gewährt eine Zuwendung in Höhe von 420.000 € für die geplanten Baumaßnahmen. Hintergrund der Förderung ist ein Programm, in welchem vom Land Schleswig-Holstein insgesamt 11,5 Millionen Euro für die energetische Sanierung von Schulen und Kindergärten bereit gestellt werden.

Das Ingenieurbüro R. Petereit begleitete die Stadt Quickborn bei der Antragsstellung zur Förderung und übernimmt die Architektenleistung im weiteren Verlauf des Projektes. Der Beginn der Baumaßnahmen ist für 2015 vorgesehen.

Energetische Sanierung Amtsgebäude Bargteheide-Land

Baubeginn für die Maßnahmen zur energetischen Optimierung


Foto Baujahr

In diesen Tagen beginnen die Arbeiten für die energetische Optimierung des Amtsgebäudes des Amtes Bargteheide-Land. Das Vorhaben wird durch EU-Mittel im Rahmen des Zukunftsprogamms Ländlicher Raum gefördert.

Die baukonstruktiven Maßnahmen beinhalten den Austausch der Fenster, eine Geschossdecken- und Flachdachdämmung sowie das Aufbringen eines Wärmedämmverbundsystems. Parallel zu diesen baulichen Sanierungen wird die Wärmeversorgung des Gebäudes auf regenerative Energien umgestellt.

Das Ingenieurbüro R. Petereit begleitete die Amtsverwaltung bei der Antragsstellung zur Förderung und übernimmt die Architektenleistung. Im Oktober sollen die Arbeiten zur energetischen Optimierung abgeschlossen sein.

Jan. 2014

Forschungsvorhaben BBSR

Systematische Datenanalyse im Bereich der Nichtwohngebäude

Gemeinsam mit dem Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung aus Dresden wurde für Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung die Forschungsarbeit "Systematische Datenanalyse im Bereich der Nichtwohngebäude - Erfassung und Quantifizierung von Energieeinspar- und CO2-Minderungspotenzialen" erstellt.

Im Projekt wurde eine Typologie der Nichtwohngebäude als Grundlage für die mengenmäßige Abschätzung des Bestandes an Nichtwohngebäude und deren energetische Qualitäten entwickelt. Mit Hilfe eines eigens entwickelten Modells zur Abschätzung der Energiebedarfe und der damit verknüpften CO2-Emissionen wurden in Verschneidung von quantitativen und energetischen Größen Energieeinsparpotenziale im Bereich der Nichtwohngebäude identifiziert.

Die Online-Publikation kann hier auf der Homepage des BBSR heruntergeladen werden.

Sep. 2013

Abschluß der Baumaßnahme

Energetische Sanierung der Grund- und Gemeinschaftsschule an der Stecknitz

Ansicht Hof Schwimmbad

Die energetische Sanierung des Schulgebäudes in Berkenthin ist abgeschlossen. Die Baumaßnahme wurde als Leuchtturmprojekt im Rahmen der BMU-Klimaschutzinitiative gefördert. Voraussetzung für eine entsprechende Förderung war eine Einsparung des CO2-Ausstoßes um mindestens 70%, die durch die Umstellung der Wärmeversorgung und durch den gleichzeitigen Einsatz von Effizienztechnologien erreicht werden müssen.

Das Ingenieurbüro R. Petereit erbrachte die Architektenleistungen der Leistungsphasen 1-8 gemäß HOAI.

Eine kurze Projektzusammenfassung kann hier eingesehen werden.

Nov. 2012

ÖPP Berufliche Schulen Hamburg

Energetische Beratung bei der Sanierung und dem Neubau beruflicher Schulen in Hamburg

Die Freie und Hansestadt Hamburg hat am 30. August 2012 die Sanierung, den Neubau und die dreißigjährige Bewirtschaftung an 15 Schulstandorten an die Projektgesellschaft von Otto Wulff und der Strabag Real Estate vergeben.

(http://www.hamburg.de/pressearchiv-fhh/3584652/2012-09-03-fb-hibb.html)

Das Planungsteam besteht aus 7 Architekturbüros, 5 Haustechnikplanungsbüros, 4 Tragwerksplanungsbüros und zahlreichen Fachplanern.

Das Ingenieurbüro R. Petereit übernimmt in diesem Projekt die energetische Beratung für alle Standorte mit 16 Neubauten und 30 zu sanierenden Bestandsgebäuden, um für den privaten Partner und die Freie und Hansestadt Hamburg einen langfristig wirtschaftlichen und umweltschonenden Betrieb zu gewährleisten.

CMS WebDesk r - opener

CMS WebDesk r (c) Trawenski IT-Dienstleistungen